Unable to get weather data from wunderground.com

Großräschen Montag, 12 November 2018 von Redaktion

Polizei sucht vermissten 66-Jährigen aus Großräschen

Die Polizei sucht nach einem vermissten 66-Jährigen aus Großräschen. Rudi Alfred Gustav Hoffmann ist seit Samstag aus dem Krankenhaus Senftenberg verschwunden. Er war dort in stationärer Behandlung und hatte das Krankenhaus in unbekannte Richtung verlassen. 

 

Die Polizei teilte dazu mit:

Herr Hoffmann ist etwa 1,80 Meter groß, von kräftiger Statur, hat kurze graue Haare mit Geheimratsecken. Er trägt eine dunkelblaue Jogginghose, Hausschuhe und ein gelb/grünes T-Shirt mit Blutflecken. Zum Zeitpunkt des Verschwindens hatte er in der rechten Armbeuge einen Druckverband und er trägt eine Brille bei sich. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Aufenthalt des Vermissten haben, sich in der Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz unter der Telefonnummer 03573 880 zu melden. Gern können Sie auch das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben nutzen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Lauchhammer: Bereits am Freitag, den 09. November, fand ein Bürger in einem leerstehenden baufälligen Abrisshaus in der Grundhofstraße eine leblose Person. Der umgehend verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen, nach ersten Ermittlungen kann ein todesursächliches Fremdeinwirken ausgeschlossen werden. Die Auffindesituation lässt auf einen natürlichen Tod schließen. Nach intensiven Ermittlungen ist jedoch die Identität des etwa auf 50 Jahre alt geschätzten Mannes nicht geklärt, er führte keinerlei persönliche Dokumente bei sich. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

A 13 bei Großräschen:  Zwischen Großräschen und Bronkow war es am Sonntag kurz vor 18:00 Uhr zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem ein PKW HYUNDAI einen TOYOTA gerammt hatte. Drei Fahrzeuginsassen im Alter zwischen 19 und 21 Jahren hatten dabei Verletzungen davongetragen, die eine medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Bei einem Gesamtschaden von mehr als 18.000 Euro wurden Abschleppdienste gerufen, die Sperrung zur Absicherung der Unfallstelle konnte um 21:45 Uhr wieder aufgehoben werden.

Ortrand: Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Montag gewaltsam in einen Supermarkt in der Elsterwerdaer Straße ein und verursachten einen Sachschaden in noch nicht genau bekannter Höhe. Gegen 02:45 Uhr in der Nacht wurde der Alarm ausgelöst, die Diebe durchwühlten die Auslagen, was im Einzelnen entwendet wurde, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Kriminaltechniker sicherten Spuren, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Schwarzheide: Unbekannte Täter machten sich am Sonntagnachmittag an einem auf einem Grundstück am Kastanienplatz abgestellten Traktor zu schaffen. Dabei wurde die Zündspule herausgerissen und die Scheinwerfer zerstört. Weiterhin wurde eine Flüssigkeit in den Kühler geschüttet. Die Polizei wurde gegen 16:45 Uhr über die Sachbeschädigung informiert und leitete Ermittlungen ein.

Lübbenau, Boblitz, Bischdorf:  Aufgrund eines Vorfahrtfehlers kollidierten am Sonntagnachmittag gegen 14:15 Uhr in der Friedrich-Engels-Straße in Lübbenau ein PKW SEAT und ein PEUGEOT miteinander. Trotz eines Schadens von geschätzten 4.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit. Es wurde niemand verletzt. Mit rund 6.000 Euro Blechschaden endete am Sonntagnachmittag ein Vorfahrtunfall Hinter den Scheunen in Boblitz. Ein PKW SUZUKI stieß mit einem PEUGEOT zusammen, beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Auf der Landstraße bei Bischdorf stießen am Montagmorgen gegen 07:30 Uhr ein PKW FORD und ein VW zusammen. Nach dem Crash war der FORD nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden bezifferte sich auf rund 5.000 Euro.

Freienhufen, Buckow: Ein Wildschwein nahm es am Sonntag gegen 22:45 Uhr auf der B 96 zwischen Freienhufen und Großräschen mit einem PKW AUDI auf und verlor den Kampf. Das Auto hatte einen Schaden von rund 1.000 Euro zu beklagen. Nicht mehr fahrbereit war ein MERCEDES Transporter, nachdem er gegen 03:45 Uhr in der Nacht zum Montag auf der Landstraße zwischen Buckow und Groß Jehser mit einem Hirsch Bekanntschaft machte. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht.

Senftenberg: Unbekannte Personen drangen am Wochenende in zwei Gartenlauben in der Knappenstraße ein und verursachten Sachschaden in nicht genau bekannter Höhe. Nach ersten Erkenntnissen verschwanden Uhren, eine Heckenschere und eine Handbohrmaschine. Die Polizei wurde am Sonntagnachmittag über die Einbrüche informiert und leitete Ermittlungen ein.

Lübbenau: Nachdem am Montagmorgen in der Kraftwerkstraße ein PKW SEAT und ein PEUGEOT aufgrund eines Vorfahrtfehles kollidierten, wollte sich eine 40-jährige Unfallbeteiligte anschließend in ärztliche Behandlung begeben. An den weiterhin fahrbereiten Autos musste ein Schaden von zirka 4.000 Euro registriert werden.

Lübbenau: Unbekannte Personen drangen im Verlauf des vergangenen Wochenendes gewaltsam in eine Kindereinrichtung in der Berliner Chaussee ein und entwendeten aus einem Büroraum eine unbestimmte Summe Bargeld. Die Polizei wurde am Montagmorgen gegen 06:20 Uhr über den Einbruch informiert und leitete neben der Spurensicherung Ermittlungen ein.

red

Bild: Polizeidirektion Süd in Cottbus

 

Das könnte Sie auch interessieren