Unable to get weather data from wunderground.com

Cottbus Donnerstag, 15 November 2018 von Redaktion

Ostrower Neubauprojekt. eG Wohnen baut 30 Wohnungen in Cottbus

Im Cottbuser Baugebiet Ostrow in der östlichen Innenstadt entsteht gerade ein Neubauprojekt an der Franz-Mehring-Straße. Bis zum Herbst 2020 entstehen 30 Wohnungen, zwei Gewerbeeinheiten und ein Parkhaus mit 120 Stellplätzen. Gebaut wird von der eG Wohnen.

Insgesamt entstehen dort 21 Zweiraumwohnungen, sechs Dreiraumwohnungen, drei Vierraumwohnungen, zwei Gewerbeeinheiten und ein Parkhaus mit 120 Stellplätzen. Investiert werden 16 Millionen Euro, die geplante Fertigstellung ist für den Herbst 2020 anvisiert

"Der Mix des Neubaus aus modernem Wohnraum mit integrierten Parkplätzen und angeschlossenem Gewerbe sowie einer starken Infrastruktur spricht für die hohe Attraktivität des Standortes. Der Neubau wird mit seinen individuellen Wohnungsgrundrissen für Jungmieter, Familien und Senioren gleichermaßen interessant. Während junge Mieter und Familien die Nähe zur Innenstadt und die Parkplätze quasi im Haus begrüßen, werden ältere Bewohner die schwellenlosen Hauszugänge samt Aufzug zu allen Etagen wertschätzen. Zwölf der Wohneinheiten erfüllen mit ausreichenden Bewegungsflächen für Rollstuhlfahrer sogar besondere Anforderungen. Auch für die Gewerbeeinheiten laufen Gespräche mit interessanten Anbietern. Zusammenspiel von Wohnen und Leben macht dieses Neubauvorhaben für viele Menschen sehr attraktiv." sagt die eG Wohnen. Beide Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss sind bereits vergeben. Einerseits will das Cottbuser Unternehmen "Ährenkranz" (derzeit an der Oberkirche) sein Angebot erweitern und einen kleinen Biosupermarkt eröffnen. Daneben wird das Fitnesstudio "injoy" einziehen, gekoppelt mit einer Physiotherapie.

Weiterhin heißt es, der Standort im Baugebiet Ostrow ist für innerstädtisches Wohnen ideal. Hier ist man einerseits noch im Grünen und nah an der Spree, andererseits aber direkt im Zentrum mit einer Vielfalt an Einkaufsmöglichkeiten oder Gastronomie. Sicher kennt der ein oder andere noch das alte Industriegebäude, das sich vorher an dem Standort in der Franz-Mehring-Straße befand. Die Außengestaltung des Neubaus liefert mit einer Klinkerfassade eine Hommage an diese Vergangenheit. Mit diesem Neubau schließt die eG Wohnen eine weitere Lücke im Zentrum der Stadt und kann so dem nach wie vor hohen Bedarf an zentral gelegenem Wohnraum besser gerecht werden. 

pm/red

Foto: Cottbus-Bilder @UK

 

Das könnte Sie auch interessieren